Flughafentaxi Wien-Schwechat

Taxi - 24h HotlineTagtarife, Nachttarife, diverse Zuschläge und eine breite Auswahl an Anbietern: Das erwartet Reisende am Flughafen Wien, wenn sie auf der Suche nach einem Flughafentaxi sind. Wer in der österreichischen Hauptstadt möglichst günstig mit dem Taxi fahren will, sollte einige Details beachten. Allerdings muss man wissen, dass sich die Preise trotz der Konkurrenz der Taxibetriebe auf einem hohen Niveau bewegen. Geschuldet ist das dem Image der schönen Stadt als Besuchermagnet ersten Ranges unter den europäischen Hauptstädten. Dennoch hilft ein Blick auf das aktuelle Angebot der Taxiunternehmen, um schnell und vergleichsweise günstig vom Flughafen in die Stadt zu gelangen. Wer auf eine Taxifahrt in Wien verzichten möchte, entscheidet sich vielleicht für eine alternative An- oder Abreise für die Strecke zwischen Flughafen und Stadt. Hier steht Ihnen neben Bus- und Bahnverbindungen sogar die Anreise mit dem Fahrrad zur Auswahl!

Inhalt

Das Wichtigste in Kürze

Wer auf den ersten Blick alle wichtigen Details zum Taxifahren am Wiener Flughafen erfahren möchte, entscheidet sich für die Internetpräsenz der Wien-konkret Medien GmbH. Hier lesen Sie alles Wissenswerte für Ihre erste Taxifahrt in Richtung Stadt oder zum Flughafen. Unter www.flughafentaxi-wien.at finden Sie dagegen eine aktuelle Übersicht der Einstiegspreise für eine Fahrt vom Flughafen in die Stadt oder zurück. Für die rund 20 Kilometer lange Strecke vom Flughafen in die Stadt ist Total Taxi mit einem Streckenpreis ab 25 Euro im Oktober 2013 der günstigste Anbieter. Auffallend ist die Bandbreite der Preise, denn die teuersten Taxibetriebe sind Taxi 31300 oder Airport Services mit Einstiegspreisen von 36 Euro. Über die Webseite von Flughafentaxi-Wien.at können Sie direkt auf die Internetpräsenz der einzelnen Taxibetriebe im Vergleich verzweigen, um eine Buchung für Ihre Fahrt vorzunehmen.

Die Taxikosten werden anhand der Tageszeit berechnet. Der Tagtarif gilt an Werktagen zwischen 06.00 Uhr und 23.00 Uhr, erhöhte Tarife greifen während der Nacht von 23.00 Uhr bis 06.00 Uhr sowie an allen Sonn- und Feiertagen. Jeder Tarif setzt sich aus den Bestandteilen Grundtaxe, Wegstrecke, Dauer, Uhrzeit und Rückfahrt bis zur nächsten Stadtgrenze zusammen. Hinzu kommen diverse Zuschläge, die bei einer telefonischen Bestellung über Funk, bei einer Bestellung über Standplatztelefon oder bei einer Beförderung von mehr als vier Personen pro Fahrt greifen. Alle Zuschläge werden nach der Fahrt auf die Fahrtkosten aufgeschlagen. Anders als in manchen anderen Metropolen zahlen Sie keine Zuschläge für Gepäck. Verstaut Ihr Taxifahrer allerdings Ihr Gepäck im Kofferraum, darf er dafür die Zeittaxe ansetzen, die mit einigen Cent zu Buche schlägt. Insgesamt ergibt sich somit ein recht komplexes Preissystem, so dass Sie im Voraus kaum kalkulieren können, was eine Taxifahrt für die Strecke vom Flughafen in die Stadt oder umgekehrt tatsächlich genau kostet.

Einige Taxiunternehmen bieten neben der klassischen Personenbeförderung zusätzliche Leistungen an. Dazu gehören sichere Kindersitze im Fahrzeug, Großraumtaxis für bis zu sechs Personen oder Nichtraucher-Taxis. Für Nostalgiker bietet sich vielleicht ein Oldtimer-Taxi an, mit dem Sie sich im Handumdrehen in eine längst vergangene Epoche versetzt fühlen. Sollten Sie auf dem Weg vom Flughafen in die Stadt einmal etwas im Taxi vergessen haben, melden Sie sich beim Fundservice der Stadt Wien. Dort müssen Taxifahrer alle Gegenstände abgeben, die Fahrgäste im Wagen vergessen haben.

Taxibetriebe im Vergleich

© mdworschak - Fotolia.com

Flughafen Wien

Der Flughafen Wien stellt auf seiner Internetpräsenz alle Taxiunternehmen mit ihren Telefonnummern in einer kompakten Übersicht zusammen, die Fahrgäste ab Schwechat befördern. Der Taxi-Standplatz befindet sich auf der Ankunftsebene direkt vor dem Ausgang des Terminals. Von der Internetseite aus können Sie auf die Homepage der einzelnen Unternehmen verzweigen und erhalten alle wissenswerten Details, die Ihnen die Auswahl des günstigsten Anbieters erleichtern.

Online buchen auf airportdriver.at

Online buchen auf airportdriver.at

Airportdriver.at bietet auf seiner Website die Möglichkeit, den Taxiservice online zu buchen. Wer sich für eine Online-Buchung entscheidet, profitiert von besonders günstigen Preisen, denn im Oktober 2013 bietet der Fahrservice einen Nachlass von einem Euro auf den geltenden Fahrpreis an. Zur Auswahl steht neben der einfachen Beförderung vom Flughafen in die Stadt oder zurück auch ein Limousinen Charter Service mit eigenem Chauffeur. Der große Fuhrpark verspricht nach Aussage des Unternehmens eine flexible und zuverlässige Beförderung auch in Spitzenzeiten. Bei Bedarf stellt der Anbieter Airportdriver.at für Großveranstaltungen und Messen einen Fahrservice zur Verfügung, der Gäste schnell, sicher und bequem zu jedem Ziel bringt.

Für schnelle Online-Buchungen bietet sich die Website von Airportservices-vie.com an. Die Internetseite besticht durch ihre klare Benutzerführung, Buchungen vom Flughafen in die Stadt oder zurück sind innerhalb von wenigen Minuten erledigt. Bei näherem Hinsehen erweist sich der Anbieter nicht nur als Geheimtipp für alle, die eine schnelle und schnörkellose Online-Buchung für ihren Taxiservice wünschen. Hinter der klar strukturierten Aufmachung der Website versteckt sich ein exklusiver Fahrservice mit Chauffeur und Limousinen Service, der auch hohe Ansprüche an den Transfer in die Stadt erfüllt. Besonders positiv fällt außerdem die direkte Rechnungserstellung auf. Wer bei der Buchung angibt, dass eine Rechnung zu Abrechnungszwecken erforderlich ist, erhält ein revisionssicheres Dokument, das zur Abrechnung von Dienstreisekosten herangezogen werden kann.

Eine ähnlich strukturierte Online-Buchung stellt Airport Transfer Service zur Verfügung. Ein vorgefertigtes Online-Kontaktformular genügt, um alle wichtigen Daten für den Transfer vom Flughafen in die Stadt und zurück anzugeben. Positiv fällt auf, dass besondere Wünsche schon bei der Online-Buchung angegeben werden können. Somit sind Kindersitze im Fahrzeug oder Kombis bereits zum Zeitpunkt der Buchung einzugeben. Der Anbieter garantiert Fixkosten, welche auf seiner Homepage berechnet werden können. Als Fahrgast sollten Sie somit nicht von unerwarteten Nebenkosten überrascht werden, welche den Fahrpreis unangenehm in die Höhe treiben.

© vitavalka - Fotolia.com

Wiener Taxis

Mit Flughafentaxi.at ist ein weiterer Anbieter am Markt vertreten, der online zu buchen ist. Anders als bei anderen Dienstleistern ist eine Internetbuchung allerdings nur bis zu 12 Stunden vor Abfahrt möglich. Wer kurzfristig buchen muss, kommt nicht in den Genuss der günstigen Fahrpreise und muss den telefonischen Kontakt suchen. Dessen ungeachtet ist die Internetseite klar strukturiert und einfach zu bedienen. Anhand der Abholadresse, des Ziels und der Fahrgastdaten erhält der Kunde eine Preisberechnung, welche als Fixpreis ausgewiesen ist. Unerwartete Nebenkosten sollten somit nicht anfallen.

Das klassische gelbe Wiener Taxi ist schließlich ebenfalls mit einer eigenen Internetseite vertreten. Mit über 50 Jahren Erfahrung auf dem Wiener Taximarkt steht hier die ganze Expertise in der Personenbeförderung zur Verfügung. Taxifahrten von und zum Flughafen können online bestellt werden, Taxi40100 wirbt mit Fixpreisen ohne Nebenkosten. Jeder Fahrgast kann Sonderwünsche wie Kindersitze schon bei seiner Online-Buchung bestellen. Für eine Abholung vom Flughafen setzt der Anbieter eine Wartezeit von 20 Minuten an, die bereits im Preis enthalten ist. Fällt eine längere Wartezeit an, schlägt diese mit zusätzlichen Kosten zu Buche. Sehr positiv fällt die Bandbreite an Zahlungsmöglichkeiten auf. Wer sein Taxi online bestellt, kann mit Kreditkarte bezahlen. Selbstverständlich ist die alternative Barzahlung im Fahrzeug problemlos möglich.

Mit Bus und Bahn zum Flughafen

Wer ungeachtet des vielfältigen Angebots an Taxis und Limousinen Services doch bevorzugt auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen will, findet auf der Internetseite des Flughafens Wien alle alternativen An- und Abreisemöglichkeiten. Zwar sind Bus und Bahn weniger flexibel und bequem als ein Taxi oder ein Limousinen Service. Im Gegenzug sind sie allerdings deutlich preiswerter und sprechen somit den preissensiblen Privatreisenden an, der Fahrkosten selbst zahlen muss und keine Möglichkeiten hat, diese im Rahmen einer Dienstreiseabrechnung abzurechnen oder steuerlich geltend zu machen.

CAT_exteriorview_2_Fotocredit-Zinner

CAT

Die schnellste Verbindung ins Stadtzentrum bietet der City Airport Train, kurz CAT genannt. Der grüne Luxuszug fährt vom Flughafen in die Stadt lediglich 16 Minuten ohne Zwischenstopp. Diese Zeit ist auch mit einem Limousinen Service nicht zu unterbieten. Der CAT ist am Flughafen Schwechat gut sichtbar mit grünen Hinweisschildern ausgeschildert. Der Zug fährt alle 30 Minuten in der Zeit von 6.05 Uhr bis 23.35 Uhr. Mit einem einfachen Fahrpreis von neun Euro und einen Preis für ein Retour-Ticket von 16 Euro im Oktober 2013 ist der grüne Schnellzug deutlich preiswerter als ein Taxi. Auf der Rückfahrt haben Gäste die Möglichkeit, ihr Gepäck schon im Stadtzentrum einzuchecken. Damit verlaufen die Fahrt im Zug und der Transfer am Flughafen wesentlich bequemer und stressfreier.

Eine Alternative zum City Airport Train ist die S-Bahn. Der Flughafen wird von der Linie S7 und S8 angefahren, die Fahrzeit ins Zentrum liegt bei rund 26 Minuten. Mit einem Fahrpreis von 3,40 Euro ist das Ticket für eine einfache Fahrt deutlich preiswerter als der CAT, außerdem schließt es Fahrten zum Hotel mit der U-Bahn, mit dem Bus oder mit der Straßenbahn schon ein. Die S-Bahn fährt an der gleichen Station ab wie der CAT, allerdings ist die leuchtend grüne Beschilderung des Schnellzugs für Ortsunkundige weitaus besser zu erkennen. Das Ticket für Ihre Fahrt sollten Sie unbedingt vor dem Fahrtantritt kaufen, da anderenfalls eine Strafe von rund 60 Euro anfällt.

Schwechat bietet auch mit Flughafenbussen gute Verbindungen in die Stadt. Die Busse der Vienna Airport Lines fahren ins Stadtzentrum, zu allen Bahnhöfen und zur UNO-City. Mit einem einfachen Fahrpreis von sechs Euro und elf Euro für das Retour-Ticket liegen die Flughafenbusse preismäßig zwischen dem CAT und der S-Bahn.

Flexibel anreisen mit dem eigenen Auto

Möchten Sie nicht auf den öffentlichen Personenverkehr zurückgreifen, bieten sich Mietwagen zur An- und Abreise an. Alle großen Mietwagenfirmen sind in Schwechat vertreten, für Online-Buchungen räumt beispielsweise Sixt attraktive Rabatte ein. Der Flughafen liegt an der Autobahn A 4, welche als Flughafenautobahn gut ausgebaut ist. Die Bundesstraße B9 führt ebenso direkt nach Wien.

© Photo Joe - Fotolia.com

Parken am Flugplatz

Mit dem eigenen PKW genießen Sie eine besonders bequeme und flexible An- und Abreise zum Flughafen. Direkt an der Ausfahrt zum Flughafen finden Sie eine Tankstelle sowie einen Kfz-Fachbetrieb für nötige Reparaturen. Die Tankstelle mit angeschlossenem Waschstraßen-Service ist täglich rund um die Uhr geöffnet, die Werkstatt steht von Montag bis Donnerstag von 07.30 Uhr bis 16.30 Uhr und am Freitag von 07.30 Uhr bis 13.00 Uhr zur Verfügung.

Im Parkhaus 4 befindet sich auf der Ebene 0 eine E-Tankstelle. Hier hat die Flughafen Wien AG unter dem Namen TANKE die erste Elektrotankstelle in Schwechat eröffnet. Die ausgewiesenen Stellplätze sind mit E-Tankstellen ausgestatten. Wer sein Auto bei TANKE mit Strom aufladen will, benötigt eine TANKE-Karte. Auf jeder Ladestation ist eine Beschreibung zum Stromtanken angebracht, damit auch Einsteiger ihr Fahrzeug schnell und sicher mit Strom betriebsbereit halten können.

Für PKW stehen über 23.000 Parkplätze zur Verfügung. Die Parkhäuser sind teilweise durch wettergeschützte Fußwege direkt mit dem Abflugterminal verbunden und ermöglichen es jedem Reisenden, trockenen Fußes zu seinem Abfertigungsschalter zu gelangen. Der Preis wird pro Stunde berechnet, die Bezahlung erfolgt direkt vor der Abholung Ihres Wagens an einer der Automatenkassen. Im Parkhaus 4 befindet sich eine Kasse, an der Sie mit allen gängigen Kreditkarten, mit der österreichischen Maestro Bankomatkarte oder mit Bargeld bezahlen können. Ihr Ausfahrtticket ist nach der Bezahlung noch 20 Minuten gültig, innerhalb dieser Zeit ist die Ausfahrt ohne Nachzahlung möglich. Mit Ihrer Kreditkarte können Sie auch direkt an einer der Ausfahrtsäulen bezahlen.

Anreise mit dem Fahrrad für Öko-Fans

Seit dem 07. September 2013 ist Schwechat um eine attraktive Art der Anreise reicher: An diesem Tag wurde die neue Flughafen-Radroute eröffnet. Sie verbindet die Gemeinde Schwechat mit der Gemeinde Fischamend und führt dabei direkt am Flughafen Wien Schwechat vorbei. Nebenbei schließt sie die Lücke zwischen dem Radwegsystem in Wien und den schon bestehenden Routen nach Carnuntum und zum Neusiedler See. Insbesondere für die rund 20.000 Menschen, die am Flughafen arbeiten, bietet sich die Nutzung des Radwegs an, wenn der Wohnort in akzeptabler Entfernung zum Arbeitsort liegt. Doch auch Reisende mit kleinem Gepäck können jetzt mit dem Fahrrad anreisen. Radabstellanlägen und Next-Bike Leihradstationen entlang der Strecke sorgen für die nötige Flexibilität, die auch ökologisch orientierte Gäste selbstverständlich gerne genießen.

FAQ

© Scanrail - Fotolia.com

Fragen und Antworten

Wie lange braucht man vom Flughafen Wien ins Stadtzentrum?

Schwechat befindet sich rund 20 Kilometer außerhalb des Stadtzentrums. Für diese Strecke benötigen Sie mit dem Taxi je nach Verkehrslage rund 30 Minuten.

Wie viel kostet ein Taxi von Wien zum Flughafen?

Die Kosten für ein Taxi zum Flughafen variieren in Abhängigkeit von der Tageszeit, der Strecke und der Anzahl der beförderten Personen. Beim günstigsten Anbieter beträgt der Einstiegspreis 25 Euro für die einfache Fahrt, das teuerste Taxiunternehmen verlangt dafür mindestens 36 Euro.

Welche Taxi-Anbieter gibt es in Schwechat?

Am Flughafen Wien gibt es mehrere Taxiunternehmen. Die Preise variieren zum Teil erheblich, deshalb sollten Sie sich vor der Abreise online über die günstigsten Anbieter informieren. Nahezu alle Fuhrbetriebe sind mit einem eigenen Online-Auftritt im Internet vertreten und bieten darin wichtige Informationen rund um Preise, Buchungen und Konditionen.

Lohnt sich die Online-Buchung eines Taxis?

Sowohl die klassischen Taxi-Betriebe als auch die Anbieter eines Limousinen Service sind im Internet vertreten und ermöglichen eine Online-Buchung. Einige Unternehmen forcieren die Internet-Buchung mit besonders günstigen Preisen. Allerdings sind kurzfristige Buchungen online zum Teil nur eingeschränkt möglich, so dass Sie auf eine telefonische Anfrage angewiesen sind.

Wie finde ich verlorene Gegenstände?

Jeder Taxifahrer muss im Fahrzeug verlorene Gegenstände beim Fundservice der Stadt Wien abgeben. Dort erhalten Sie Ihren verlorenen Gegenstand zurück.

Wie komme ich am schnellsten in die Stadt?

Die schnellste Verbindung ins Stadtzentrum bietet der CAT. Mit einer Fahrzeit von rund 16 Minuten ohne Zwischenstopp legt er die 20 Kilometer zügig zurück. Auch ein Limousinen Service unterbietet diese Zeit nicht.

Darf ich mit einem Fahrschein (Kernzone Wien) den CAT nutzen?

Im CAT gelten eigene Fahrscheine, die Sie vor dem Besteigen des Zugs unbedingt erwerben sollten. Anderenfalls besteht das Risiko einer Strafzahlung.

Wo gelten die Fahrscheine der S-Bahn?

Die Fahrkarten der S-Bahn gelten in der gesamten Kernzone Wien. Insbesondere sind sie in der S-Bahn, in der U-Bahn und in den Bussen des Nahverkehrs nutzbar.

Gibt es am Flughafen Wien eine Tankstelle?

Direkt an der Ausfahrt zum Flughafen ist eine Tankstelle zu finden. Ihr ist eine Waschstraße angeschlossen, eine Reparaturwerkstatt steht ebenfalls zur Verfügung. Für Elektrofahrzeuge hat der Flughafen Wien das Projekt TANKE ins Leben gerufen. Im Parkhaus 4 befinden sich Stellplätze, die mit einem eigenen Elektroanschluss ausgerüstet sind. Zum Aufladen Ihres Fahrzeugs mit Strom benötigen Sie eine TANKE-Karte.

Bildnachweise:
© Picture-Design – Fotolia.com
© abcmedia – Fotolia.com
© Scanrail – Fotolia.com
© Photo Joe – Fotolia.com
CAT_exteriorview_2_Fotocredit-Zinner
© vitavalka – Fotolia.com
© mdworschak – Fotolia.com
© abcmedia – Fotolia.com